Liebe Patientinnen und Patienten

die anhaltende Corona-Pandemie stellt uns alle vor zahlreiche Herausforderungen. Eine - zumeist mit Schmerzen verbundene - Erkrankung sowie die Unsicherheit, inwiefern ein planbarer Eingriff stattfinden kann, bedeutete für Sie in den vergangenen Wochen sicherlich eine zusätzliche große Belastung.

Wir haben uns entschlossen, dem Vorstoß des Bundesgesundheitsministeriums zu folgen und planbare Operationen wieder zuzulassen. Notwendige Ressourcen für Corona Patienten werden selbstverständlich weiterhin vorgehalten und streng von den elektiven Patienten getrennt. Wir werden alles dafür tun, dass die Inanspruchnahme für Sie in der Eifelklinik weiterhin mit keinerlei erhöhtem Infektionsrisiko verbunden ist.

Hier finden Sie unsere neuen Besuchsregelungen, die ab dem 20.05.2020 gelten.

Und vor allem: Bleiben sie gesund und achten Sie auf sich und Ihre Mitmenschen! Gemeinsam sind wir stark!
Ihre niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte und das Team der Eifelklinik St. Brigida in Simmerath

Willkommen in der Eifelklinik St. Brigida

Landschaftsaufnahmen aus der schönen Eifel, gemütliche Sitzgelegenheiten und eine freundliche Atmosphäre empfangen den Besucher im Eingangsbereich unserer Klinik. Denn gesund werden können Sie nur, wenn Sie sich wohlfühlen.

Die Eifelklinik St. Brigida kombiniert die fortschreitende Spezialisierung der Medizin mit menschlicher Zuwendung und einer langjährigen Tradition im Dienste der Gesundheit. Wir sichern die Grund- und Regelversorgung in der Eifelregion und bieten darüber hinaus Spezialisierungen in den Fachgebieten Venen- und Arterienmedizin sowie Dermatochirurgie und in der orthopädischen Chirurgie inklusive Wirbelsäulenchirurgie. Als größter Endoprothetik-Versorger in der Städteregion Aachen hat unser Haus überregionalen Bekanntheitsgrad erlangt.

Höchste Qualitätsansprüche sind unser oberstes Credo. Unsere Patienten honorieren das mit überdurchschnittlich hohen Zufriedenheitswerten; bei der Pflegezufriedenheit sind wir die Nummer 1 im Rheinland. So ist das, was im Jahr 1909 mit einem Pfarrer und vier Ordensschwestern begann, heute zu einer hochmodernen medizinischen Einrichtung geworden, die qualitativ auch mit größeren Häusern ohne Probleme mithalten kann – ihnen gegenüber aber einen klaren Vorteil aufweist: die menschliche Nähe und angenehme Atmosphäre, die einen erheblichen Beitrag zur Unterstützung des Heilprozesses leistet.

Veranstaltungen

63. Jahrestagung der Gesellschaft für Phlebologie

Tagungspräsidenten:
PD Dr. med. Knuth Rass, Simmerath & Dr. med. Houman Jalaie, Aachen

Anmeldung unter https://phlebologie-2021.de

Themen:
▪ Diagnostik und Therapie der Varikose
▪ Diagnostik und Therapie der Beinvenenthrombose
▪ Diagnostik und Therapie des postthrombotischen Syndroms
▪ Ulcus cruris und Wundheilungsstörungen
▪ Venöse Kompressionssyndrome/Pelvic Congestion Syndrome
▪ Lipödem und Lymphödem
▪ Ästhetische Phlebologie
▪ Gefäßmalformationen
▪ Venöse Forschung

 

Eurogress Aachen
Monheimsallee 48 | 52062 Aachen

Artemed Stiftung

Gemeinsam heilen helfen - Die Artemed Stiftung stellt sich vor

Aktuelles

PD Dr. med. Per Trobisch behandelt 12-jähriges Mädchen aus Kanada

Schwere Form von Skoliose erfolgreich operiert

Als Sienna die Diagnose der schweren Form von angeborener Wirbelsäulenverkrümmung erhält, bleiben ihr in Kanada nur versteifende Verfahren, die das Wachstum einschränken. Doch diese Konsequenz wollten sie und ihre Eltern nicht annehmen, also suchten nach alternativen Behandlungsmöglichkeiten. Die Familie erfuhr von der dynamischen Skoliosekorrektur, die Chefarzt PD Dr. med. Per Trobisch mit seinem Team in Simmerath anbietet und nahm den Weg auf sich. Mit Erfolg! Mehr dazu

 

Barmer-Krankenhausreport belegt: Weniger Komplikationen bei mehr OP-Erfahrung

Besonders bei komplizierten Eingriffen, ist die Patientenversorgung und Behandlung vor und nach der Operation von einem Spezialistenteam mit viel Erfahrung zur Reduzierung von Komplikationen von allergrößter Bedeutung.

Im jüngst veröffentlichten und in Berlin vorgestellten Klinikreport der Barmer, wird die Bedeutung von Erfahrung bei Operationen im Zusammenhang mit Komplikationen beleuchtet. Nicht nur deutlich bessere Behandlungsergebnisse sind die Folge von erfahrenen, interdisziplinär arbeitenden Teams, sogar Todesfälle ließen sich damit drastisch reduzieren. 

Ganze Meldung

Essentiell für die Gesundheitsvorsorge

Eifelklinik St. Brigida sieht sich für Zukunft gut aufgestellt. Vor zehn Jahren übernimmt die Artemed-Gruppe. Ein Rückblick. Ein Bericht der Aachener Zeitung.

Vor zehn Jahren übernahm die Artemed Kliniken GmbH die heutige Eifelklinik St. Brigida, die auf bewegte und teils unsichere Zeiten zurückblickte. Das Traditionskrankenhaus besteht seit mehr als 100 Jahren und gilt heute als größter Arbeitgeber der Gemeinde Simmerath. Die Eifelklinik hat sich in den letzten zehn Jahren hin zum modernen und zukunftsorientierten Krankenhaus entwickelt, das auch überregional einen guten Ruf genießt.

Ganze Meldung