Eifelklinik St. Brigida GmbH & Co. KG
Kammerbruchstraße 8
52152 Simmerath
Tel.: +49 (0) 2473-89-0
Fax: +49 (0) 2473-89-2280
info@st-brigida.de

Ihr Aufenthalt

Wir möchten, dass Sie sich in unserem Haus von Anfang an wohlfühlen. Unser Team steht Ihnen deshalb jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Fragen Sie uns einfach – oder informieren Sie sich gleich hier.

 

Während Ihres Aufenthaltes werden Sie von den Mitarbeitern unseres Pflegedienstes betreut und versorgt. Mindestens einmal am Tag kommt der Stationsarzt zur Visite zu Ihnen. Stations-, Chef- und Oberarzt besprechen sich täglich über Ihren Gesundheitszustand und legen gemeinsam die weiteren notwendigen Untersuchungen und Behandlungen fest. Die Ärzte  erklären Ihnen die erhobenen Krankheitsbefunde. Falls die notwendigen Behandlungsmaßnahmen für Sie mit einem gewissen Risiko verbunden sind, erhalten Sie eine ausführliche Aufklärung über Sinn und Notwendigkeit der Maßnahmen. Ein ausführliches vertrauliches Gespräch zwischen Ihnen, Ihrer Familie und den behandelnden Ärzten ist auf Ihren Wunsch jederzeit möglich. Bitte vereinbaren Sie hierfür einen Termin. Aufgrund der ärztlichen Schweigepflicht dürfen wir Ihre Angehörigen nur mit Ihrem Einverständnis über Ihren Gesundheitszustand informieren. Deshalb geben wir auch grundsätzlich keine telefonischen Auskünfte über Befunde.

Wir begleiten Sie

Ihr Weg zur Genesung

Gemeinsam bereiten wir den Weg für Ihre Genesung und helfen Ihnen zu alter Lebensqualität zurück.

  1. Vorbereitung
  2. Aufenthalt
  3. Nachsorge

Mehr Komfort

Um sich auch im Krankenhaus eine Unterbringung zu gönnen, die über den Standard hinausgeht, haben unsere Patienten die Möglichkeit, während ihres Aufenthalts Wahlleistungen in Anspruch zu nehmen. Hierzu schließen wir bei der Aufnahme eine entsprechende Wahlleistungsvereinbarung mit Ihnen ab.

Aktuelles

Juli

  • 0101. Juli 2022

    Die Eifelklinik St. Brigida Simmerath erweitert ihre ärztliche Leitung. Chefarzt Dr. Klaus Stiller übernimmt ab dem 01. Juli 2022 die Position des Ärztlichen Direktors und übergibt seine Aufgaben als Chefarzt an Herrn Dr. Daniel Kämmer, der die Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie, Sporttraumatologie zusammen mit Chefarzt Dr. Andreas Bell leiten wird. Weiterlesen

März

Februar

  • 1818. Februar 2022

    Die Therapie von wiederkehrenden Krampfadern in einem voroperierten Gebiet ist komplex, die Komplikationsraten im Vergleich zu einer Erstoperation sind höher und nötige Behandlungen müssen ggf. öfter wiederholt werden. Die Vorbeugung der sog. Crossenrezidive und die Auswahl der passenden Therapiemethode sind somit von großer Bedeutung. Dr. Knuth Rass und Frau Dr. Stefania Gerontopoulou beantworten in einem aktuellen Artikel in der „Gefäßchirurgie“ alle Fragen rund um das Thema. Weiterlesen

Dezember

  • 1616. Dezember 2021

    Die Eifelklinik St. Brigida belegt mit überdurchschnittlicher Qualität die Spitzenposition in der Region Aachen, Heinsberg, Düren und Euskirchen. Die Eifelklinik erhielt bei der Patientenbefragung der Weissen Liste eine Weiterempfehlungsrate von 92 Prozent und wurde bei der aktuellen Veröffentlichung des AOK-Krankenhausnavigators mit dem höchsten Qualitätssiegel ausgezeichnet im Bereich der Behandlung von Hüft und Kniearthrosen. Damit belegt die Fachklinik Rang eins in der Region und ist sowohl quantitativ alsauch qualitativ der führende Anbieter. Weiterlesen

November

  • 0202. November 2021

    Verhältnis von Pflegeaufwand zu Personalausstattung ist in Simmerath am besten! Zur Stärkung der Personalsituation in den Krankenhäusern werden seit 2019 die Arbeitsbedingungen aller deutschen Kliniken evaluiert und mithilfe des Personalpflegequotienten (PPQ) individuell für jedes Krankenhaus transparent gemacht. Im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes bescheinigt diese Abfrage der Eifelklinik St. Brigida Simmerath einen Pflegepersonalquotienten (PPQ) von 46,62. Bestwert in der Region! Denn die Eifelklinik hat eine 26 % geringere pflegerische Belastung als der Durchschnitt in den Kreisen Aachen, Düren und Euskirchen. Weiterlesen

September

  • 2121. September 2021

    Tagungspräsidenten PD Dr. Knuth Rass und PD Dr. med. Houman Jalaie ziehen positives Fazit Sie strömten aus sämtlichen Teilen der Welt nach Aachen. Über 860 Teilnehmer aus den Benelux-Ländern, England, USA, Skandinavien, Italien, Frankreich, Türkei, Polen, Deutschland und einigen mehr wurden Anfang September zum 63. Fachaustausch der internationalen VenenSpezialisten im Eurogress persönlich begrüßt und damit eine Plattform geschaffen, die für Fachpublikum und auch Patienten einen Gewinn darstellte. Weiterlesen

Juni

  • 2121. Juni 2021

    PD Dr. med. Houman Jalaie und PD Dr. med. Knuth Rass richten als Kongresspräsidenten die diesjährige Jahrestagung der Venenmediziner vom 08.09. bis zum 11.09.2021 im Eurogress in Aachen aus. Unter dem Motto „Synergie & Vielfalt“ wollen die beiden Venenspezialisten aus Simmerath und Aachen/Maastricht auf den unterschiedlichen Gebieten der Phlebologie weltweit anerkannte Kollegen/innen in Aachen zusammenbringen und so dem fachlichen Austausch von Ärzten/innen und Pflegeberufen einen idealen Rahmen verschaffen. Auch ein Patientenforum am Samstag ist geplant, um die interessierte Bevölkerung zu informieren. Weiterlesen

  • 0707. Juni 2021

    Chefarzt Dr. Per Trobisch unterstützt den internationalen „International Scoliosis Awareness Day“- „Es sind mehr Menschen davon betroffen, als man zunächst denken würde“, sagt Chefarzt PD Dr. med. Per Trobisch, der das Zentrum für Wirbelsäulenchirurgie an der Eifelklinik St. Brigida Simmerath leitet. Der Spezialist weiß: „Circa drei Prozent aller Jugendlichen sind von Skoliose betroffen. Deswegen ist es wichtig mit Aktionstagen wie diesem auf ihre Situation aufmerksam zu machen.“ Die 12-jährige Julia war von einer starken Form der Skoliose betroffen und konnte durch die Ausprägung ihrer Wirbelsäulenverkrümmung nicht mehr mit einem sonst üblichen Korsett behandelt werden. Die Schülerin ist begeisterte Reiterin und erzählt hier ihre Geschichte. Weiterlesen

März

  • 12

    Über dynamische Behandlungsverfahren bei Wirbelsäulenverkrümmung berichtet Chefarzt PD Dr. med. Per Trobisch in der ARD Sendung "W wie Wissen". Denn dieses Verfahren, dass Dr. Trobisch in Deutschland eingeführt hat, bietet für von Skoliose betroffenenPatienten den Vorteil, dass das Wachstum nicht beeinträchtigt wird. Zur Mediathek Weiterlesen

September

  • 2929. September 2020

    Besonders bei komplizierten Eingriffen, ist die Patientenversorgung und Behandlung vor und nach der Operation von einem Spezialistenteam mit viel Erfahrung zur Reduzierung von Komplikationen von allergrößter Bedeutung. Im jüngst veröffentlichten und in Berlin vorgestellten Klinikreport der Barmer, wird die Bedeutung von Erfahrung bei Operationen im Zusammenhang mit Komplikationen beleuchtet. Nicht nur deutlich bessere Behandlungsergebnisse sind die Folge von erfahrenen, interdisziplinär arbeitenden Teams, sogar Todesfälle ließen sich damit drastisch reduzieren.

"Das Haus in Simmerath ist wirklich idyllisch, mein Zimmer hatte eine wunderbare Aussicht auf den grüne Landschaft. Ich habe mich eher wie auf Kur als im Krankenhaus gefühlt. Dadurch konnte ich mich voll auf meine Genesung konzentrieren und auch mal einen Spaziergang machen."

so finden Sie uns

Eifelklinik St. Brigida GmbH & Co. KG
Kammerbruchstraße 8
52152 Simmerath
Tel.: +49 (0) 2473-89-0
Fax: +49 (0) 2473-89-2280
info@st-brigida.de

 

Weiterführende Informationen

Veralteter Browser

Sie verwenden einen veralteten Browser. Die korrekte Darstellung der Webseite ist nicht garantiert und die Bedienung ist eingeschränkt bis hin zu nicht bedienbar.