T: +49 (0)2473-892325 oder
+49 (0)2473-892326
F: +49 (0)2473-89 2440
E-Mail: ZOCSimmerath@artemed.de

Ersetzende Operationen bei Schulterarthrose

  • Bei fortgeschrittener Arthrose oder rheumatisch bedingter Gelenkzerstörung wird auch am Schultergelenk der endoprothetische Gelenkersatz erforderlich, welcher aufgrund stetig verbesserter Implantate und Operationsverfahren heute erfolgreich durchführbar ist. Dabei stehen uns grundsätzlich zwei Verfahren zur Verfügung:

  • Die Kappenprothese als ein reiner Oberflächenersatz ist dann möglich, wenn der Schaden hauptsächlich im Knorpelverlust des Oberarmkopfes besteht und die Gelenkpfanne (Glenoid) sowie die gelenkführende Muskulatur (Rotatorenmanschette) weitgehend intakt sind.
  • Die Totalprothese als vollständiger Ersatz beider Gelenkflächen setzen wir ein, wenn die Schädigung des Oberarmkopfes und der Gelenkpfanne (Glenoid) fortgeschritten ist.
  • Die Inverse Prothese ist eine Sonderform der Totalprothese, die bei fortgeschrittener Schädigung  des Gelenkes und der Rotatorenmanschette bei Patienten höheren Alters verwendet wird. Auch im Falle fehlgeschlagener Osteosynthesen nach Bruch des Oberarmkopfes sowie bei Wechseloperationen kann dieses Implantat verloren gegangene Mobilität und Kraft wiederherstellen.

Das Team

  • Für Sprechstundentermine bitten wir um Terminabsprache unter:

    Tel:  +49 (0)2473-892325 oder
            +49 (0)2473-892326
    Fax: +49 (0)2473-89 2440

    E-Mail: zocsimmerath@artemed.de

Weiterführende Informationen