Pressemitteilungen

Aktuelle Presseinformationen

Barmer-Krankenhausreport belegt: Weniger Komplikationen bei mehr OP-Erfahrung

Besonders bei komplizierten Eingriffen, ist die Patientenversorgung und Behandlung vor und nach der Operation von einem Spezialistenteam mit viel Erfahrung zur Reduzierung von Komplikationen von allergrößter Bedeutung.

Im jüngst veröffentlichten und in Berlin vorgestellten Klinikreport der Barmer, wird die Bedeutung von Erfahrung bei Operationen im Zusammenhang mit Komplikationen beleuchtet. Nicht nur deutlich bessere Behandlungsergebnisse sind die Folge von erfahrenen, interdisziplinär arbeitenden Teams, sogar Todesfälle ließen sich damit drastisch reduzieren. 

Ganze Meldung

Pressemeldung des Betriebsrats

Mehr als nur Applaus

Eifelklinik Simmerath würdigt Engagement ihrer Mitarbeiter und zahlt Corona-Prämie

Die Eilmeldungen überschlagen sich seit Jahresbeginn und der Ausnahmezustand ist schon fast zum Alltag geworden. Jede Woche neue Erkenntnisse, Änderungen im Arbeitsablauf, kaum eine Sache bleibt wie sie war – in der Corona-Zeit, die die ganze Welt im Griff hat. Doch während zu Beginn der Pandemie noch regelmäßig in sozialen Netzwerken für Pflegekräfte applaudiert wurde, ist diese wichtige Arbeitsleistung schon lange wieder von neuen Schlagzeilen verdrängt worden. Damit dem Applaus auch Taten folgen und die Leistung der Mitarbeiter gewürdigt wird, werden allen Pflegekräften eine Prämie von 1000€ pro Vollzeit ausgezahlt. Auch weitere Berufsgruppen, die durch die Coronazeit besonders belastet worden sind, wie z. B. der Reinigungsdienst und der Empfang werden ebenfalls mit einer Prämie bedacht.

 

 

Venengesundheit – Welche Gefahren birgt Corona?

Venenchirurgie-Venengesundheit-Krampfadern-Simmerath-Aachen-Knuth-Rass

Selbst venöse Erkrankungen sind  teils eng mit dem Coronavirus vergesellschaftet – Thrombosen und Lungenembolien nicht ausgeschlossen. Priv.-Doz. Dr. med. Knuth Rass, Chefarzt des Zentrums für Venen und periphere Arterien der Eifelklinik, klärt im Kurzinterview auf.

 

Publikationspreis zum dritten Mal erhalten

Das Expertennetz des Zentrums für Venen- und Dermatochirurgie der Eifelklinik überzeugt erneut

Die Deutsche Gesellschaft für Dermatochirurgie hat den renommierten Fachbereich für Venen und Haut der Eifelklinik St. Brigida in Simmerath erneut mit dem Publikationspreis ausgezeichnet, bereits zum dritten Mal. Diesmalige Preisträgerin ist Dr. Stefania Gerontopoulou, Weiterbildungsassistentin von Chefarzt PD Dr. Knuth Rass, der ebenfalls Senior-Autor der Abhandlung ist.

Ganze Meldung

Neue Spezialistin für gesunde Venen und Arterien

Mit Dr. Alexandra Schlachetzki verstärken die Venenspezialisten des MVZ in Aachen und des Zentrums für Venen und periphere Arterien der Eifelklinik St. Brigida ihr Team

Ganze Meldung